COOP Beachtour
COOP Beachtour

Deutschland bei den Damen – Schweiz bei den Herren

Bei herrlichem Wetter wurden heute in Rorschach die Medaillenplätze ausgespielt.

In einem packenden Finale machten die beiden Herren-Nationalteams Beeler / Krattiger und Heidrich / Gerson den Sieg unter sich aus. Die als Nummer 2 gesetzten Beeler / Krattiger besiegen die topgesetzten Heidrich / Gerson mit 2:1 (21:17, 19:21, 15:12). Auf dem dritten Platz schliesst das französische Wildcardteam das Turnier ab. Gauthier-Rat / Thiercy gewinnen gegen die Schweizer Hagenbuch / Métral mit 2:1 (21:23, 21:15, 15:12).

Bei den Damen gewinnt das deutsche Wildcardteam Mersmann / Tillmann. Sie setzten sich in zwei Sätzen deutlich gegen die jungen Schweizerinnen Böbner / Vergé-Dépré Z. durch. Dennoch dürfen sich Böbner / Vergé-Dépré Z. über ihren bisher grössten Erfolg auf der Coop Beachtour freuen. Im kleinen Finale kehrt das Nationalteam Eiholzer / Steinemann das Spiel im zweiten Satz und gewinnt gegen die internationale Wildcard Piersma / Weiler 2:1 (13:21, 21:14, 15:12).

Über die vier Tage war die Stimmung im Rorschacher Hafenareal ausgelassen, das Publikum trotzte dem teilweise durchzogenen Wetter, harrte bei Bedarf im Regen aus und genoss die Sonne am Sonntag umso mehr.

Die U 15 SchweizermeisterInnen stehen fest

Die U15 Damen Krummenacher / Mico schaffen an den Schweizermeisterschaften den Coup. Die Nummer vier des Turnieres besiegen überraschend die Nummer 2 Schaub / Bürge über drei Sätze und sind neue Schweizermeisterinnen. Bei den U 15 Herren setzen sich die Favoriten Breer / Steinmann im Finale gegen die Nummer 2 Deecke / Baranzelli in einem engen Spiel mit 2 :1 durch. Lino Steinmann durfte zudem noch die Auszeichnung als MVP der Saison U15 entgegennehmen. Bei den U15 Damen wurde Lengweiler Amélie mit dem Preis ausgezeichnet.

U19 / U17 SchweizermeisterInnen stehen fest

Die U19 Schweizermeisterschaft der Herren machten die beiden topgesetzten Teams Zürcher / Jordan und Broch / Gysin untereinander aus. Die Nummer 2, Zürcher / Jordan, setzt sich gegen den Favoriten durch und wird mit einem 2 zu 0 Sieg verdient Schweizermeister. Bei der U17 Meisterschaft setzen sich die Favoriten Diem/Hasler (Seed 1) mit 2:0 gegen Simonett / Frauchiger durch und dürfen sich die goldene Medaille umhängen.

Knapper ging es bei den Frauen zu und her. Nach einem hart umspielten ersten Satz, kehrten die zu favorisierenden Moser / Rohrer das Spiel noch um und gewinnen 2:1 gegen Lutz / Baranzelli zum U19 Schweizermeistertitel. Bei den U17 Damen gewinnen Lutz / Surikova vor Schwab / Nussbaumer ebenfalls 2:1.

Bei den Siegerehrungen wurden zu dem die besten Nachwuchstalente als MVP ausgezeichnet. Wir gratulieren Anna Lutz (U19) , Jonathan Jordan (U19), Sarah Lutz (U17) und Ramon Diem (U17).

Spannende Paarungen für den Finaltag

Das Schweizer Herren Team Hagenbuch / Métral überzeugt in ihrem Viertelfinale mit einem 2:0 gegen Kissling J. / Strasser. Sie treffen morgen im Halbfinale auf das topgesetzte Duo Heidrich / Gerson, welches sich bereits gestern für das Spiel qualifizierte. Ebenfalls weiter auf die Medaillen hoffen die Titelverteidiger aus Frankreich Gauthier-Rat / Thiercy. Sie spielen gegen die direktqualifizierten Beeler / Krattiger.

Bei den Frauen setzte sich das internationale Wildcardteam Piersma (NED) / Weiler (AUS) im Viertelfinale überraschend mit 2:1 gegen die Nummer 2 Caluori / Gerson durch. Die jungen Schweizerinnen Böbner/Vergé-Dépré Z. waren ihnen im Halbfinale überlegen und stehen somit morgen im grossen Finale. Dort treffen sie auf Mersmann / Tillmann (Ger) oder Eiholzer / Steinemann, welche bei Redaktionsschluss noch um den Finaleinzug kämpfen. Das topgesetzte Team Betschart / Kiesling musste aufgrund einer Schulterverletzung von Elena Kiesling bereits im Viertelfinale Forfait geben.

Die ersten Halbfinalisten stehen fest

Bei den Herren setzen sich die topgesetzten Schweizerteams durch und qualifizieren sich direkt für die Halbfinalspiele vom Sonntag. Die Nummer 1, Heidrich / Gerson, gewinnt gegen Kissling G. / Zandbergen mit 2:0. Beeler / Krattiger besiegen ihre Trainingspartner Hagenbuch / Métral ebenfalls deutlich in zwei Sätzen. Die weiteren Herren Teams kämpfen morgen Samstag um den weiteren Verbleib im Turnier.

Das junge Team Gilardi/Kolbow Soares, welche es gestern überraschend ins Hauptfeld geschafft hat, musste sich heute nach einer 0:2 Niederlage gegen das niederländische Wildcardteam Piersma/Weiler (NED) mit dem siebten Platz zufrieden geben.

U21 Schweizermeister

Mara Betschart und Céline Baumann stehen an der Junioren Schweizermeisterschaft in Rorschach erneut zu oberst auf dem Podest. Sie setzen sich im U21-Finale in drei Sätzen gegen Egger / Josipovic durch.
Bei den Herren dürfen sich Piero Müller und Tim Blum neue U21 Schweizermeister nennen. Sie bezwingen Dillier / Kiener mit 2:0.

Gilardi/Kolbow Soares und Kissling/Strasser im Hauptfeld

Die erste grosse Überraschung des Turniers gab es bereits in der Qualifikation. Das junge Team Gilardi/Kolbow Soares schlägt Schafflützel/Gfeller mit 2:1 und sichert sich den verbleibenden Platz im Hauptfeld.

Bei den Männern gewinnen Kissling/Strasser gegen Berta/Licka mit 2:0 und steigen ebenfalls ins Hauptfeld auf.

Das ebenfalls noch junge Team Böbner/Vergé-Dépré schlägt das Wildcard-Team Piersma/Weiler mit 2:0.

Die mit der Interimspartnerin Elena Kiesling (GER) angetretene Nina Betschart sichert sich den Sieg in einem umkämpften Spiel gegen Gilardi/Kolbow Soares schliesslich mit 2:1.

Coop Beachtour Rorschach mit integrierter Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaften

Von Donnerstag 23. bis Sonntag 26. August 2018 verwandelt sich der Hafenplatz von Rorschach bereits zum 12. Mal in eine Beach-Arena. Im Center Court kämpfen in der EliteKategorie Schweizer Beachvolleyball Top-Teams gegen eine starke internationale Konkurrenz um den Turniersieg und das Preisgeld von total CHF 20'000. Internationale Speaker und DJs garantieren für gute Musik, Unterhaltung und Stimmung.

Bereits zum zweiten Mal wird im Event-Areal auch ein drittes Beachvolleyball-Feld gebaut, weil auch dieses Jahr die Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaften in den Event integriert wurden. Die besten 100 Junioren-Teams der Schweiz werden auf der regionalen Sportanlage Kellen (Tübach) und im Event-Areal Rorschach in den Kategorien U15, U17, U19 und U21 ihre Vorrundenspiele absolvieren und im Center Court (mit über 1600 Zuschauerplätzen) im Finalspiel um die begehrten Schweizermeister-Titel kämpfen.

Coop Beachtour Rorschach vom 23. bis 26. August 2018

Die nächste Coop Beachtour Rorschach findet vom 23. bis 26. August 2018 im Hafenareal von Rorschach statt. Von Donnerstag bis Sonntag kämpfen Top-Teams aus der Schweiz und dem Ausland um den Turniersieg.

Der Eintritt ist für alle Besucher gratis!

>>> mehr Infos zum Event

Plausch-Turniere 2018 - jetzt anmelden

Jeden Tag werden in sich abgeschlossene Plausch-Turniere in verschiedenen kategorien durchgeführt. Die Plausch-Spiele finden auf zwei separaten Courts im Event-Gelände statt. Als besonderes Highlight des Abends findet das Finalspiel jedes Plausch-Turnieres im Stadion mit über 1600 Zuschauerplätzen statt!

zur Anmeldung

Neu: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Plauschturniere in Rorschach erhalten ein offizielles Beach-Shirt. Das Shirt muss während allen Plauschturnier-Spielen getragen werden.

Siegerpodest 2017 - Wildcard Teams gewinnen

Damen-Turnier

Im Spiel um Rang drei standen sich das Junior National Team, Esmée Böbner / Zoé Vergé-Dépré, und das neu gebildete Duo, Muriel Grässli / Tanja Guerra-Schmocker, gegenüber. Das Spiel war von Anfang an auf hohem Niveau, den Zuschauern im prall gefüllten Stadion wurden bestens unterhalten. Letztendlich gelang es Esmée Böbner / Zoé Vergé-Dépré, sich in drei Sätzen gegen ihre Gegnerinnen durchzusetzen. Somit erkämpften sich die beiden verdientermassen den dritten Podestplatz.

Als eines der Wildcard Teams schafften die Österreicherinnen Valerie Teufl / Bianca Zass den Weg ins Finale. Dort trafen sie auf die als Nummer eins Gesetzten Nicole Eiholzer / Dunja Gerson. Die Partie war absolut hochstehend und jederzeit eines Finals würdig, die Zuschauer im nun prall gefüllten Stadion sahen attraktiven Beachvolleyballsport. Das bessere Ende behielten Valerie Teufl / Bianca Zass für sich. Somit erreichten die Österreicherinnen bei ihrem zweiten Auftritt an der Coop Beachtour den ersten Turniersieg. Dementsprechend gross war die Freude nach dem Spiel.

 

Männer-Turnier

Im ersten Spiel des Tages wurden die Finaltickets vergeben. Dabei gelang es dem Wildcard Team Arnoud Loiseau / Arnaud Gauthier-Rat, das als Nummer eins gesetzte Team, Mirco Gerson / Michiel Zandbergen zu bezwingen. Im Final treffen die beiden Franzosen auf die neuen U21 Schweizer Meister, Florian Breer / Yves Haussener. Die beiden Basler setzten sich in einem hochklassigen Spiel in drei Sätzen gegen die Turniernummer 2, Adrian Heidrich / Gabriel Kissling durch.

Den „kleinen“ Final bestritten eher überraschend die beiden Turniernummern eins und zwei. Die Partie war attraktiv, keines der beiden Teams war bereit Geschenke zu machen und den letzten Podestplatz kampflos abzugeben. Zu guter Letzt sicherten sich Mirco Gerson / Michiel Zandbergen gegen Adrian Heidrich / Gabriel Kissling den begehrten 3. Platz.

Wie bei den Damen, stand auch das Wildcard Team Arnoud Loiseau / Arnaud Gauthier-Rat im Finale. Ihre Gegner waren die frischgebackenen U21-Schweizer Meister, Florian Breer / Yves Haussener. Bei hervorragender Stimmung bildete dieses Spiel einen würdigen Abschluss des diesjährigen Turniers im Hafenareal in Rorschach. Die Partie war lange Zeit sehr ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Als Turniersieger feiern lassen durften sich am Schluss Arnoud Loiseau / Arnaud Gauthier-Rat. Somit gewannen die beiden ihr erstes gemeinsames Turnier an der Coop Beachtour.

 

Coop Junior Beachtour Schweizermeisterschaften Rorschach 2017

Auch bei den Junioren/innen Schweizermeisterschaften sind die letzten Entscheidungen gefallen. In der Kategorie U15 siegten bei den Damen Mottis / Toschini. Die weiteren Podestplätze verdienten sich Gerber / Saladin (2. Rang) und Zec / Kressler (3. Rang). Bei den Herren U15 ging der Titel an Breer / Frauchiger. Auch Medaillen überstreifen lassen durften sich die Zweitplatzierten Métral / Chavas und die Dritten Bollhalder / Peter.

Alle Resultate der Coop Junior Beachtour finden Sie unter dem unten stehenden Link: http://rorschach.coopbeachtour.ch/sport/junioren/spielplan

Junioren Schweizermeisterschaft in Rorschach

Die Junioren Schweizermeisteschaften 2018 finden nach 2017 zum zweiten Mal zusammen mit der Coop Beachtour Rorschach statt. weiter

Coop Beachtour live im TV

Die Coop Beachtour erhält einen festen Platz im Fernsehen. In der Saison 2018 produziert und überträgt der neue TV Sender MySports die Finaltage aller sieben Events der Coop Beachtour, der höchsten nationalen Beachvolleyball-Turnierserie in der Schweiz.

 

Michi Bleiker, Turnierdirektor der Coop Beachtour, zur Zusammenarbeit mit MySports: „Es freut mich sehr, dass wir durch die hochwertigen Übertragungen auf MySports unsere attraktive Sportart einem noch grösseren Publikum zugänglich machen können. Zudem bin ich überzeugt, dass die Werbeplattformen für kommerzielle Partner auf unserer Event-Serie dank der zugesicherten TV-Präsenz für potentielle Sponsoren noch interessanter wird.“

 

Über MySports

Seit September 2017 bietet MySports qualitativ hochwertige und innovative Live-Sport-Unterhaltung mit eigenen Redaktionen in allen Sprachregionen. Kernstück von MySports wird die Übertragung der Schweizer Eishockeyliga in den Saisons 2017/18. Durch die Zusammenarbeit mit Mitgliedern aus dem Verbands SUISSEDIGITAL als Distributionspartner erhalten mehr als 3 Millionen Haushalte Zugang zum neuen Sender.

.

Gratis Eintritt an allen Eventtagen

Der Eintritt zum Event und zu den Spielen im Center Court ist während allen Event-Tagen (inklusive Finalspielen) gratis.

Facebook

Titel-Sponsor

Haupt-Sponsoren

Co-Sponsoren

Medien-Partner

Promoter

Verband